Ein Abend im "Schloss Alt Bethlehem"

Am Samstag war es endlich soweit: Unsere erste Halloween feier stand kurz bevor und alle Spielleute, egal ob groß oder klein, freuten sich schon riesig auf das gruselige Programm, das ihnen bevorstand.

Um 13:00 Uhr trafen sich als erstes einige fleißige Spielleute um Alt Bethlehem in „Schloss Alt Bethlehem“ zu verwandeln. Um 18:00 Uhr trafen dann alle geladenen Hexen, Zauberer, Gespenster, Werwölfe und Vampire im Schloss ein.


internet_halloweenp1010874.jpg

Zum Aufwärmen standen ein paar Spiele wie zum Beispiel Pferderennen oder das Dirigentenspiel auf dem Programm, denn schließlich wollen auch gruselige Gestalten ihren Spaß haben. Da diese Spiele sehr hungrig machten, gab es erstmal ein vielseitiges Abendessen. Doch natürlich gab es kein Essen normaler Menschen sondern jeder Gast hatte eine leckere Gruselspezialität für das Buffet mitgebracht und somit war von abgehackten Fingern bis zur Augensuppe alles dabei. Gegen 20 Uhr, als alle Wesen gesättigt gewesen sind, erschien plötzlich ein guter Zauberer, dem leider der Weg von seiner zu unserer Welt versperrt wurde und berichtete, dass drei unserer Spielleute verhext wurden. Die Gäste machten sich in drei Gruppen sofort auf den Weg, um im Wald Aufgaben zu meistern, damit die verhexten Spielleute von ihrem Fluch befreit werden konnten. Sie erhielten an jeder Station Symbole, die sie am Ender der Nachtwanderung zusammenführen sollten. Leider spukten die verhexten Spielleute als Geister in diesem Wald herum und somit gab es gelegentlich den einen oder anderen Schrei erschreckter Hexen und Vampire zu hören. Zum Glück konnten alle Symbole zusammengeführt werden und Roland, Frank und Jacko wurden von ihrem Fluch befreit.

internet_halloweenp1010866.jpg

 

Zum Abschluss dieses Gruselabends gab es noch einen Kostümwettbewerb. Unser Übungsraum wurde somit zu einem kleinen Laufsteg und jedes Monster zu einem Model. Über den 1. Platz durften sich Raik-Ole (Werwolf) und Valeska (Zauberin) freuen, auf den 2. Platz schaffte es Elvira (Hexe) und 3. wurde Sophie (Hexe). Da jedoch jeder sehr schön verkleidet gewesen ist, bekamen natürlich alle noch eine Tüte mit etwas Naschen als kleinen Preis. Gegen 23 Uhr flogen dann alle Hexen auf ihren Besen davon und auch die Zauberer, Vampire und Werwölfen schlichen zurück in ihre Welt.

Es hat uns auf jeden Fall eine Menge Spaß gemacht und wir freuen uns auf die nächste Halloweenparty im Jahr 2012!